Quartier am Bahnhof - Nufringen

Nufringen liegt in ländlich geprägter Umgebung zwischen dem Gäu und dem Naturpark Schönbuch.

Eine kleine, moderne, liebens- und lebenswerte, gewachsene Gemeinde mit guter Infrastruktur. Einige Pluspunkte, die für Nufringen als einen sehr interessanten Wohn- und Gewerbestandort sprechen:

Ob Sie naturnahes Wohnen bevorzugen, mit Ihrer Familie in eine kinderfreundliche Gemeinde ziehen möchten oder Ihren beruflichen Standort verändern, Nufringen bietet hierzu beste Entwicklungsmöglichkeiten.

www.nufringen.de 

• Am Rande des wirtschaftlichen Ballungsraums Region Stuttgart gelegen
• Direkter Anschluss an die A 81, Stuttgart - Singen
• S-Bahn-Verbindung nach Stuttgart und Herrenberg

Weitere Infos entnehmen Sie unseren Exposés zu diesem Bauprojekt.

Erleben Sie das Quartier schon jetzt! Besuchen Sie unseren 3D-Rundgang. Klicken Sie auf Play und schon geht's los.

Baustart Quartier am Bahnhof in Nufringen

Wohnen im gewachsenen Ortskern...

BAUSTART FÜR QUARTIER AM BAHNHOF IN NUFRINGEN - 30 Eigentumswohnungen und 4 Doppelhaushälften in bewährter Qualität


Goldenes Oktoberwetter mit strahlendblauem Himmel und sommerlichen Temperaturen umrahmten den festlichen Bauauftakt des „Quartiers am Bahnhof“ in Nufringen. So konnte Dirk Graf, Gründer und Geschäftsführer der Graf Wohnbau GmbH, am Mittwochnachmittag zahlreiche Gäste zum Spatenstich mit anschließendem Umtrunk begrüßen.
Der Einladung gefolgt waren künftige Eigentümer und Nachbarn, Bürgermeister Ingolf Welte, Vertreter der Nufringer Verwaltung und des Gemeinderats sowie am Bau beteiligte Planer, Dienstleister und Baufirmen. „Am selben Morgen haben wir mit dem Aushub begonnen“, so Graf in seiner Ansprache, sichtlich froh über den Baubeginn, denn: „Vom Plan zum Kran war es ein holpriger, langer Weg. Jetzt aber ist die Baugenehmigung da.“ Wie bei allen Graf-Projekten habe man auch bei der Umsetzung dieser vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 30 individuellen Wohnungen unterschiedlicher Größe und Aufteilung sowie bei den vier Doppelhäusern die Entwicklung nachhaltiger und wertbeständiger Wohnobjekte im Fokus. Für die Planung zeichnet Architekt Mike Schamber aus Gäufelden verantwortlich.
Bürgermeister Welte: Notwendigkeit für neuen Wohnraum unbestreitbar Nufringens Bürgermeister Ingolf Welte richtete ebenfalls ein Grußwort an die zahlreichen Gäste: „Die Notwendigkeit für neuen Wohnraum ist unbestreitbar. Wir sind sehr froh, dass hier wieder ein Wohnprojekt auf privater Fläche entsteht“, so der Schultes, und wünschte der Baustelle einen guten und unfallfreien Verlauf.
Dirk Graf richtete seinen Dank an alle Wegbereiter des Projekts in der Verwaltung, im Landratsamt, auch an die
Kreissparkasse und die Volksbank als finanzielle Begleiter, an alle Planer. Abschließend dankte er der Rohbaufirma Köhler für die Ausrichtung des Spatenstichs und der der Metzgerei Schneck für die Bereitstellung ihres (Nachbar-)Hofs für den Sekt-Imbiss. Zwei Grundstücke erworben –ein Gesamtprojekt mit 34 Wohneinheiten. Im Jahr 2017 sei die Entscheidung gefallen, beide Grundstücke zu erwerben um ein größeres Gesamtprojekt zu realisieren, schilderte Dirk Graf den Ablauf: „Lang planen,
kurz bauen.“ Im Anschluss folgte eine Diskussion über den Bebauungsplan, der erst vor wenigen Wochen endgültig beschlossen wurde. Und nun geht es Schlag auf Schlag. Der Aushub für die vier Mehrfamilienhäuser – 75 Prozent der Wohnungen sind bereits verkauft – ist gestartet. „Anfang 2020 sollen die Wohnungen fertig gestellt sein. Ein sportliches Ziel für Bauleiter Friedrich Müller.“ Im kommenden Sommer beginnt die gut einjährige Bauzeit für die 4 Einfamilienhäuser, von denen ebenfalls zwei schon vergeben sind.

Bei Rückfragen steht Ihnen unsere Mitarbeiter rund um das Wohnen mit Wohlfühlfaktor jederzeit gerne zur Verfügung.

Mönchberg, Weingartenstraße 20

Mönchberg liegt am Keuperstufenrand des Schönbuchs. Obermönchberg - auf einer vorspringenden Terrasse des Gipskeupers - schaut weit ins Gäu hinaus. Untermönchberg liegt geschützt in einer Talmulde am Fuße dieser Terrasse. Ein Kranz von Tausenden von Obstbäumen umgibt das Dorf und hüllt es im Frühling in ein strahlendes Blütenmeer. Und oben an der steilen Bergkante des Stubensandsteins beginnen die weiten Wälder des Schönbuchs.

Weitere Infos entnehmen Sie unseren Exposés zu diesem Bauprojekt.